Im Familien- und Gemeindezentrum leben
verschiedene Generationen unter einem Dach.

Wechselseitige Unterstützung gehört zum Alltag und wird auf kurzen Wegen organisiert. So vernetzt das Kinder- und Jugendbüro und die kirchenmusikalische Arbeit der Gemeinde die jüngeren Generationen über die Kindertagesstätte hinaus mit den erwachsenen Menschen. Gerade die Feste und Konzerte bringen dabei die Generationen zusammen.

Die Kinder der Kindertagesstätte besuchen Senioren innerhalb der Gemeindeveranstaltungen, vereinzelt auch Zuhause. Und es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Diakonin der Gemeinde. Dadurch entstehen gemeinsame Angebote für Kinder und Senioren, wie Kreativ- oder Spielangebote – je nach Bedarf.
Ehrenamtliche Lese-Omas und Lese-Opa unterstützen das Kita-Team in der täglichen Arbeit.

Darüber hinaus arbeitet das städtische Bürgerzentrum Deutz (Kooperationspartner) in der unmittelbaren Nachbarschaft als Mehrgenerationenhaus. In die Stadtteilkonferenz und ihre Planungen, wie Aktivitäten zum Verhältnis der Generationen in Deutz, ist das Ev. Familien- und Gemeindezentrum -Mittendrin- ebenfalls eingebunden.